Brandübungscontainer Nürnberg 07.09.2013

17 Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Weidenbach besuchten am Samstag, den 07.09.2013 bzw. am 05.10.2013 eine Brandübungsanlage in Nürnberg.

Bei dem dreistündigen Lehrgang konnten mehrere Brandszenarien in der gasbefeuerten Anlage unter sehr realen Bedingungen geübt werden. Die Brandübungsanlage der Berufsfeuerwehr Nürnberg auf dem Gelände der Feuerwache 4 am Nürnberger Hafen besteht aus einer Containeranlage, in der verschiedene Brandszenarien nachgestellt werden können.

Zuerst stand als kleine Auffrischung das richtige Vorgehen im Brandfall auf dem Programm. So übte man die Technik beim Öffnen von Türen und den Umgang mit dem Hohlstrahlrohr. Nach Besichtigung der Anlage und einer kurzen Einweisung durch die Ausbilder der Berufsfeuerwehr wurde eine sogenannte „Wärmegewöhnung“ durchgeführt. Bei dieser man ohne Atemschutzgerät in einem heißen Raum die unterschiedlich warmen Luftschichten erkunden konnte. Die heißeste Schicht an der Decke war ca. 300 °C.

Im Anschluss wurden in eingeteilten Zweiertrupps praktische Übungen in der gasbefeuerten Übungsanlage durchgeführt. Diese wurden von einem Ausbilder begleitet und beobachtet und danach zusammen analysiert.
Zuerst musste eine Flash-Over-Bekämpfung durchgeführt werden. Durch gezielte Wasserstöße nach oben sollten die Flammen zurückgedrängt und ein "Überlaufen" des Feuers verhindert werden.


In der zweiten Übung wurde ein Brand eines Einfamilienhauses simuliert. Um den Brandherd, welcher eine brennende Treppe darstellte zu erreichen, musste der Zweiertrupp das richtige Türöffnen anwenden. Der erste Raum musste unter Dunkelheit und Nebel bei Nullsicht abgesucht werden. Als dann im zweiten Raum langsam durch die Dunkelheit und den dichten Nebel das Feuer auszumachen war, musste dieses mit der richtigen Taktik gelöscht werden. In dieser Übungsanlage können außerdem noch Szenarien wie ein Friteusenbrand in der Küche, der selbstverständlich nicht mit Wasser gelöscht werden darf und ein Werkstatt-Brand mit brennenden Gasflaschen die mit Wasser gekühlt und per Hand zugedreht werden sollten erstellt werden. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass eine derartige Ausbildung sehr wichtig ist um im Ernstfall richtig und schnell zu handeln.  Gerade die Erfahrungen mit echtem Feuer und der richtige Umgang mit dem Wasser - vor allem im Hinblick auf den entstehenden Wasserdampf - können im Ernstfall entscheidend sein.





















































Einsätze
 
Facebook:
letzter Einsatz am:
03.03.2019

Sei kein Gaffer
Aktuelles
 
Samstag 9. März Treff 10:00 Uhr Hecke schneiden!!!!
Wurde wegen Wetter verschoben

MTA-Ausbildung 2019 Halbzeit


12. Kinderfasching


Erste Hilfe und Defi-Auffrischung


Wissenstest


Christbaum sammeln


Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger 2019
Kalender FFW Weidenbach 2019
 
ein Bild


Termine aktive Feuerwehr
 
Übung Freitag, 8. März 19:00 Uhr

Übung Mittwoch, 20. März 19:00 Uhr
Jugendfeuerwehr / Kinderfeuerwehr
 
Jugendfeuerwehr:
Dienstag, 12. März 18:30 Uhr

Dienstag, 26. März 18:30 Uhr




Kinderfeuerwehr:
Samstag, 6. April 15:00 Uhr
 
271685 Besucherhier!